Gutes Reiten beginnt bei uns ...
Gutes Reiten beginnt bei uns ... 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Liebe Eltern!

Lesen Sie die Auflistung unserer allgemeinen Geschäftsbedingungen bitte sorgfältig durch. Mit Ihrer Unterschrift auf dem Anmeldeformular bestätigen Sie uns dieses. Dieses Datenblatt in Druckversion verbleibt auch in der Elternmappe (gibt es beim Erstbesuch) bei Ihnen zu Hause, damit Sie evtl. nochmal etwas nachlesen können.

Stand 12/2016

ANMELDUNG FÜR DEN REITUNTERRICHT

Die Anmeldung für den Reitunterricht erfolgt schriftlich durch einen Erziehungsberechtigten über das beigefügte Anmeldeformular. Nur für schriftlich angemeldete Kinder greift die Betriebshaftpflichtversicherung, im Falle eines Unfalls auf unserem Grundstück, bzw. die Reitlehrerhaftpflicht bei Fehlentscheidungen des Reitlehrers. Bitte klären Sie vor Reitstundenanmeldung mit Ihrer Krankenkasse ab, ob Reitunfälle von der Krankenkasse übernommen werden. Bei manchen Krankenkassen ist eine zusätzliche Unfallversicherung notwendig. Zudem übernehmen wir keine Haft für Schäden, die durch Teilnehmer und ggf. deren Privatpferde an anderen Teilnehmern entstehen, sowie für Diebstahl von Wertsachen der Teilnehmer. Jeder hat auf seine Wertsachen selbst achtzugeben. Diese können auch ggf. mit auf den Reitplatz genommen werden.

BEZAHLUING DER REITSTUNDEN

Nur per Vorauskasse!!! Ich bitte um Ihr Verständnis. Die Bezahlung der Reitstunden ist eine Bringschuld, d. h. die Eltern haben dafür Sorge zu tragen, dass das Geld pünktlich bei uns eintrifft. Ohne Geld ist leider keine Unterrichtsteilnahme möglich!!!

 

Erstanmeldung: Bei Erstanmeldung wird der erste Monatsbeitrag mit der Abgabe der Anmeldung mind. drei Wochen vor Unterrichtsbeginn fällig. Erst dann gilt der Reitstundenplatz als reserviert.

 

California Kids: Der Erwerb von Monatskarten (4 Stunden) oder 10er Karten (dabei eine 11. Stunde gratis) ist für alle Gruppen der California Kids jederzeit möglich. Die aktuellen Preise stehen auf der beigefügten Preisliste. Vor Reitstundenbeginn müssen alle Teilnehmer für die jeweilige Reitstunde bezahlen, bzw. ihre Monats-/10er Reitkarte vorlegen.

 

Mini Club, Reitkindergarten und Reitzwerge: Es ist ein Monatsbeitrag fällig. Dieser wird in der ersten Unterrichtsstunde entrichtet (im Briefumschlag mit Namen drauf) oder zum 1 eines jeweiligen Monats überwiesen (Kontodaten siehe Elternmappe). Ausnahmeregelungen (z.B. bei längerem Kuraufenthalt, o.ä.) können je nach Absprache erfolgen. Die Preise für die Monatsbeiträge stehen auf der aktuellen beigefügten Preisliste.

 

Achtung!!! Ich nehme ab sofort keine Einzelstundenbeiträge (von 8,-€ bzw. 12,- €) für den Mini Club, den Reitkindergarten und die Reitzwerge mehr entgegen, sofern es sich nicht um Gastkinder handelt!!!

 

Zuschüsse: Reitschüler aus Hartz-4 oder geringverdienenden Familien haben die Möglichkeit bei der zuständigen Familienkasse einen Zuschuss von 10,-€ im Monat (über Bildung und Teilhabe) für den Reitunterricht zu erhalten. Dazu wird eine Bescheinigung von uns benötigt, bitte sprechen Sie uns dafür gerne an.

 

Zahlpause: Der komplette Monat Juli (bei verspäteten Ferienzeiten der Monat August) ist von Zahlung des Monatsbeitrages freigestellt. In der Regel sind dort viele Kinder verreist und die Ponys bekommen ihren wohlverdienten Urlaub.

ABSAGE VON REITSTUNDEN

Wir weisen darauf hin, dass Reitstunden abgesagt werden können, wenn eine gewisse Teilnehmerzahl nicht erreicht wird. Wir werden Ihnen dieses telefonisch oder per SMS/WhatsApp mitteilen. Bitte geben Sie dafür unbedingt eine (Mobil-) Telefonnummer an.

 

Gleichzeitig bitten wir darum, dass Sie Ihr Kind frühzeitig (in der Woche bis spätestens 14.00 Uhr, samstags bis 8.00 Uhr) abmelden, wenn es an einer Reitstunde nicht teilnehmen kann!!! (Eine kurze SMS/WhatsApp reicht aus). Wird dieses versäumt, muss die Reitstunde (bei den California Kids) von Ihnen voll bezahlt werden!!!

 

Reitschüler, die mehr als 2x unentschuldigt fehlen, verlieren den Anspruch auf ihren Reitstundenplatz. Dieser wird dann an Kinder auf der Warteliste vergeben.

FORTLAUFENDE KURSBLÖCKE / KÜNDIGUNGSFRIST

Ein Kursblock für den Mini Club, den Reitkindergarten und die Reitzwerge läuft über ein Quartal (immer von Jan. bis März/ April bis Juni/ Juli bis Sept./Okt. bis Dez.).

Wir sehen die Teilnahme am Folgekursblock als bestätigt, wenn Sie Ihr Kind nicht ausdrücklich (drei Wochen zuvor) für den Folgekursblock vom Unterricht abmelden.

Kündigungen während eines laufenden Kursblocks sind nur in Ausnahmefällen und nach vorheriger Absprache möglich.

Werden Reitstunden (auch California Kids) nicht oder nur unvollständig bezahlt, bzw. mehr als 2x hintereinander die Reitkarte nicht vorgelegt, wird zuerst schriftlich Angemahnt. Erfolgt binnen einer Woche keine Reaktion, folgt die schriftliche Kündigung unsererseits.

FEHLZEITENAUSGLEICH "PLAYDAY"

Für Kinder, die in ihrer Reitgruppe einen Monatsbeitrag entrichten, wird 1x im Quartal ein sog. Fehlzeitenausgleich angeboten. Dieser „Playday“ richtet sich ausschließlich an alle Kinder, welche ein oder mehrmals in dem Quartal nicht am Unterricht teilnehmen konnten. Der Playday findet in der Regel samstags um 11 Uhr statt und geht über 1 bis 2 Stunden (je nach Teilnehmerzahl).

BEGINN UND ENDE VON UNTERRICHTSSTUNDEN / AUFSICHTSPFLICHT

Der Unterricht beginnt zu jeder vollen Stunde (Montag bis Freitag 15 Uhr, 16 Uhr, 17 Uhr, ggf. 18 Uhr, sowie Samstag 9 Uhr, 10 Uhr, 11 Uhr) und endet 60 Minuten später. Nur wer pünktlich zu seiner Reitstunde erscheint hat auch Anspruch auf 60 Minuten Reitbetreuung. Bei Kindern unter 4 Jahren ist die Anwesenheit einer erwachsenen Bezugsperson (Eltern, Großeltern, etc.) während der kompletten Unterrichtsstunde erforderlich (z.B. wegen Toilettengang). Kinder ab 5 Jahren dürfen auch ohne Begleitperson am Unterricht teilnehmen, sofern gewährleistet wird, dass das Kind selbständig den Toilettengang ausführen kann und pünktlich zum Reitstundenende abgeholt wird. Wir übernehmen in Sonderfällen eine Betreuung der Kinder über die Reitstundenzeit hinaus, sofern das vorab mit den Eltern abgesprochen wurde.

REITBEKLEIDUNG UND SCHUHWERK

Bitte zu allen Reitschulaktivitäten alte Kleidung tragen, die dreckig werden darf. Damit es beim Reiten nicht an den Beinen scheuert, sollte die Hose immer Lang sein (auch im Sommer) und möglichst flache Innennähte haben. Bitte keine Röcke oder Kleider zum Reiten anziehen, die Verletzungsgefahr ist zu groß! Bei Regenwetter oder im Winter dürfen die Kinder gerne wetterentsprechende Kleidung tragen. Bitte nehmt bei kaltem Wetter unbedingt (Reit-) Handschuhe mit!!!

 

Festes Schuhwerk mit kleinem Absatz (Gummi- / Reitstiefel, Stiefeletten, Wanderschuhe o.ä.) ist obligat und muss zu jeder Reitstunde getragen werden. Sandalen, Flipflops oder ähnliches haben beim Umgang mit dem Pferd nichts zu suchen, da sie keinen ausreichenden Schutz vor den Pferdehufen bieten. Kinder in Sandalen und Flipflops werden vom Unterricht ausgeschlossen.

 

HELMPFLICHT UND FRISUR

Das Tragen eines passenden und richtig verschnallten Reithelmes ist Pflicht. In allen Reitgruppen sind für die ersten 4 Wochen auch Fahrrad- oder Skaterhelme erlaubt, sofern diese die gültige DIN-Euronorm erfüllen und eine Dreipunktbefestigung haben. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit, sich für die ersten Stunden kostenlos einen unserer Reithelme auszuleihen. Möchten die Kinder längerfristig unseren Unterricht besuchen, müssen Sie für Ihr Kind einen Reithelm nach Euro DIN NORM beschaffen. Einmal aus hygienischen Gründen (Läuse, Pilze, etc) und zudem ist dieser optimal auf die Sportart „Reiten“ ausgelegt. Fahrradhelme sind vom Hersteller nicht für das Reiten zugelassen und bieten im Falle eines Sturzes mit Tritt durch den Pferdehuf keinen ausreichenden Schutz. Dieser Helm kann auch gerne gebraucht sein, sofern er die gültigen DIN-Euronormen erfüllt und eine Dreipunktbefestigung hat.

 

Kinder mit langen Haaren müssen die Haare immer zum Reiten zusammenbinden. Offene Haare stören häufig das Sichtfeld und erhöhen die Verletzungsgefahr, z.B. wenn Haare an Schnallen von Trense oder Gurt hängenbleiben.

FOTONUTZUNG

Wir machen gelegentlich bei unseren Unterrichtsstunden Fotos. Diese Fotos verwende ich zur Dokumentation meiner Arbeit, aber auch für Presseartikel, auf unserer Homepage oder für meine Infobroschüren. Ob das Kind bei den oben genannten Medien gezeigt werden darf, muss von einem Erziehungsberechtigten auf dem Anmeldeformular angekreuzt werden.

FEIERTAGE UND FERIENPROGRAMM

An Feiertagen findet bei uns kein regulärer Reitunterricht statt.

 

In den Ferien läuft in der Regel der Unterricht normal weiter (Ausnahme: 4 Wochen Sommerferien und sonstige Ausschreibungen auf den Kursplänen). Wir bearbeiten dann diverse Themen „Rund ums Pferd“ z.B. den Pflegepass o.ä.

Stallturnier Evers 2014 by Katrin Firlus

Denise Högel

> Reitpädagogin nach TEAM Pony Concept

> Trainer B Westernreiten

> DOSB Lizenz

> Pferdefachwirtin

> freiberufliche Reitlehrerin

 

An der Heide 5

32689 Kalletal - Langenholzhausen

 

Telefon:  (0 52 64) 65 56 25

Mobil:     (01 70) 3 16 11 37

 

Das Trainingskonzept für Kinder:

Wissenswertes für Kinder und Eltern:

Das finnische Hobby Horsing Original:

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Westerntraining Kalletal